Das bin ich
Dagmar Blanc, Traurednerin

Mein Weg zur freien Traurednerin

Bei der Suche nach dem passenden Trauredner ist es wichtig, dass die Chemie stimmt. Deshalb habt ihr hier schon mal die Gelegenheit, euch ein erstes Bild von mir zu machen.


Ich habe eine Kombination aus Soziologie, Psychologie, Sozialpädagogik und BWL/VWL studiert und eine Ausbildung als “personal- & business Coach” bei der IHK absolviert und dadurch schon sehr früh unterschiedliche Weltanschauungen kennen- und achten gelernt.

Ich arbeite seit vielen Jahren als Beraterin und war 7 Jahre ehrenamtlich in der evangelischen Kirche tätig. In dieser Zeit war ich unter anderem an der Planung und Durchführung von Konfirmationen, Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen beteiligt.

Bei kirchlichen Trauungen habe ich immer wieder erlebt, dass die Paare von den Vorgaben und Vorschriften überrollt wurden und wenig Spielraum war, auf ihre ganz individuellen Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Dadurch hatte die Trauzeremonie oft nicht den emotionalen Aspekt, den sie sich erhofft hatten.

Durch eine Anfrage aus dem Freundeskreis, ob ich eine freie Trauung gestalten möchte, kam ich das erste Mal mit dem Thema in Berührung. Damals eine Herausforderung, jetzt meine Leidenschaft.

Aber nun die Frage aller Fragen: Wieso bin ich freie Traurednerin?

Ich liebe das Planen und Durchführen von Trauungen – und vor allem, glückliche Paare mit viel Herz und Gefühl in diese neue Lebensphase zu begleiten. Ich bin der Meinung, dass jedes Brautpaar eine unvergessliche Zeremonie verdient hat und möchte ihnen genau das ermöglichen.

Jedes Paar ist einzigartig und individuell – und genau so gestalte ich die freie Trauung.

Zu mir ganz persönlich

Ich wohne in der Nähe von Augsburg, bin ein absoluter Familienmensch, stolze Mutter von 4 erwachsenen Kindern und Großmutter einer reizenden Enkeltochter. In meiner Freizeit lese und fotografiere ich gerne, außerdem liebe ich es zu wandern und zu reisen.